Piesberger SV - 2. Herren

PSV 2: Pflicht erfüllt – Topspiel vor Augen

Am Tag der Arbeit musste die Zweitvertretung aus Pye gegen die Jungs vom OSC ran und siegte ohne zu glänzen verdient mit 4-1. Man musste allerdings 50 (!!!) Minuten auf den Unparteiischen warten, so dass ein Sonnenbrand schon vor dem Anpfiff garantiert war. Großes Kompliment an den Gegner, das man trotz Spielermangel auf dem Platz geblieben ist, um das Spiel bei schönstem Wetter zu bestreiten.
Zum Spiel muss nicht viel gesagt werden: Eine gute erste Halbzeit mit komfortabler Führung (3-0) ließ man eine schwache zweite Halbzeit folgen. OSC hatte mehr Spielanteile, aber Torchancen gab es für die Heimmannschaft trotzdem genug, um das Ergebnis viel deutlicher zu gestalten. Highlight: Kollege Höfner schaffte es in überragender Lars-Kähler-Manier den Ball aus einem Meter an die Unterkante der Latte zu schießen. Chapeau! Die Mannschaft war (völlig überraschend) konditionell nicht in der Lage in den zweiten 45 Minuten noch ein paar Briketts draufzupacken, was durchaus mit dem Wetter und der anschließenden Planwagenfahrt begründet werden kann, oder aber auch der fehlenden Frische durch die vielen Nachholspiele und besonders Trainingsausfälle. Auf jeden Fall wurde an dem Tag sehr viel Bier verhaftet. Großes Kino Jungs!

Nun heißt es: Kraft tanken, Visiere runterklappen und Pistolen laden (bitte nicht falsch verstehen:), Schuhe putzen). Am Samstag steht die Partie beim Tabellenzweiten an. Die Tatsache, dass man mit einem möglichen Sieg vorzeitig Meister werden kann und besonders die schmerzhafte Niederlage (3-4) aus dem Hinspiel sind Grund genug die nächste Aufgabe motiviert und konzentriert anzugehen.

D.M.