1. Damen: 4:2 Heimsieg gegen ATSV Scharmbeckstotel im Saisonfinale!

So wechselhaft wie das Wetter war gestern das letzte Saisonspiel der Oberligadamen des PSV gegen die Gäste vom ATSV Scharmbeckstotel. Pye hatte den klar besseren Start. Nele Schomaker vergab die erste klare Möglichkeit nach 6 Minuten. Nur 2 Minuten später nutzte aber Stefanie Waage (Nr. 8) einen Abwehrfehler und besorgte das frühe 1:0 (siehe Foto). Bereits in der 12. Minute legte Nele nach einem weiteren Abwehrfehler quer auf Christiane Tubbesing. Die Pyer Stürmerin (Nr. 12) traf den Ball zwar nicht voll, der rollte aber trotz des Nachsetzens der Gästeabwehrspielerin Annika Michel zum 2:0 über die Torlinie (Foto).  Der Meister der beiden Vorjahre zeigte sich danach aber keineswegs vom frühen Rückstand beeindruckt und spielte plötzlich sehr zielstrebig und spielstark nach vorne. Eine wahre Angriffswelle rollte auf das Pyer Tor zu. Zwei der daraus resultierenden Möglichkeiten nutzen Jana Koehle und Johanna Tietjen in der 24. und 35. Minute jeweils durch unhaltbare Schüsse ins rechte Toreck zum verdienten Ausgleich.

Nach der Pause kam nicht nur Regen auf, die Pyer Damen hatten sich auch besser auf den Druck des Gegners eingestellt. Die Abwehr stand nun wesentlich kompakter und das defensive Mittelfeld eroberte viele Bälle. Auch wurde wieder gefährlich nach vorne gespielt. Die ATSV-Damen hatte sich scheinbar bei ihrem Sturmlauf vor der Pause verausgabt und so gelang Madeleine Johannes (Nr.9) nach einem schöner Vorarbeit von Nele über links mit einem Schuss aus der Drehung die erneute Führung für die Pyer Damen in der 60. Minute (Foto). Es folgte zunächst kein weiteres Aufbäumen der Gäste, im Gegenteil, Pye traf bei gelegentlichem Starkregen noch 2 mal die Querlatte bevor Nele in der 73. Minute ohne Regenbegleitung schön steil geschickt wurde und das Eins gegen Eins Duell gegen Torhüterin Jennifer Kleen überlegt mit dem 4:2 abschloss.  Scharmbeckstotel bemühte sich danach noch einmal um den Anschlusstreffer aber die weiterhin gut stehende Defensive vor Inga Loudovici lies nichts mehr anbrennen. So gelang im 6. Versuch der 1. Sieg über die Gäste, der auf Grund der 2. Halbzeit auch in Ordnung geht. In einem sehr abwechslungsreichen, schnellen, stets fairen und von Schiedsrichterin Katharina Frey prima geleiteten Spiel ereichten die Pyer Damen somit im letzten Saisonspiel mit einer guten Mannschaftsleistung die angestrebten 30 Punke und den 8.Tabellenplatz in der Damen-Oberliga!


PSV: Loudovici, Budke, Rickelmann, Hengstmann, Osterfeld, Krüssel, Landwehrmann, Johannes, Waage, Schomaker, Tubbesing, Timpe, Janssen.