1. Damen: Wichtiger Auswärtserfolg in Jeddingen!

Überraschend gegen den Tabellenführer zuhause zu gewinnen ist die eine Sache, dann aber gegen den Drittletzten Jeddingen auswärts eine Woche später erfolgreich nachzulegen, ein durchaus schwieriges Unterfangen, zumal es trotz des vermeintlich beruhigendem 10 Punkte Vorsprungs ein 6-Punkte Spiel war, solange man bei 3 Absteigern nach unten gucken muss.  Entsprechend aufmerksam gingen unsere Spielerinnen die Begegnung bei herrlichem Wetter an. Es wurde versucht, druckvoll nach vorne zu spielen und die Gegnerinnen, die ihre letzten beiden Spiele gewonnen hatten und sich somit deutlich im Aufwind befanden, gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Das gelang gut.

Die PSV-Damen erspielten sich eine Reihe von Chancen, die Abwehr stand recht sicher und das Mittelfeld präsentierte sich laufstark und entschlossen. Anders als in den letzen Spielen wollte aber zunächst trotz deutlicher Feldüberlegenheit kein Tor fallen. Erst kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Gastgeberinnen ihrerseits zu 2 Torchancen, die ebenfalls nicht genutzt wurden. So ging es etwas schmeichelhaft für Jeddingen mit 0:0 in die Pause. Nach der Pause machten die PSV-Damen weiter Druck. Patrizia Landwehrmann traf in der 50. Minute mit einem schönen Schuss nur die Querlatte des Jeddinger Gehäuses. Madeleine Johannes hatte 2 Minuten später mehr Glück. Nachdem ihr erster Schussversuch noch abgewehrt worden war, erzielte sie aus kurzer Distanz im Nachsetzen die verdiente Pyer Führung (siehe Foto). Auch nach dem Führungstor ging es weiter nach vorne. Die logische Folge war das 0:2 in der 64. Spielminute wiederum durch Madeleine Johannes. Diesmal schlug ihr Schuss aus 18-Metern genau im rechten oberen Torwinkel ein! Damit war eine Vorentscheidung gefallen. Natürlich versuchten die Gastgeberinnen noch einmal, alles nach vorne zu werfen und es entwickelte sich in der Schlussphase ein ausgeglichenes Spiel. Nele Schomaker konnte eine sehr gute Gelegenheit zum 0:3 nicht nutzen und Jeddingen traf kurz vor Schluss noch die Latte. Ansonsten ließ die Pyer Defensive vor der sicher agierenden Torfrau Inga Loudovici aber nichts mehr zu und der wichtige und verdiente Auswärtssieg wurde sicher nach Hause gebracht. Trotz der Wichtigkeit wurde die Begegnung von beiden Seiten zwar energisch aber stets fair geführt, was auch ein Verdienst der sicher und souverän leitenden Schiedsrichterin war.

Durch diesen 3. Sieg aus den letzten 4 Spielen konnte der 7. Tabellenplatz und ein komfortabler 13 Punkte-Vorsprung auf den 1. Abstiegsplatz erreicht werden. Ein Lob an alle Spielerinnen für die konzentrierte und willensstarke Mannschaftsleistung! Am nächsten Wochenende hat die Mannschaft spielfrei, bevor es am Osterwochenende gleich zwei Mal gegen die Tabellenachbarn aus Büppel geht.

PSV: Loudovici, Bendel, Rickelmann, Krüssel, Osterfeld, Timpe, Waage, Hengstmann, Schomaker, Johannes, Landwehrmann, Tubbesing, Hüske, Janssen.