6. Tabellenplatz nach durchwachsener Hinrunde

Frei nach dem Motto: „Aus Zwei mach Eins“ starteten wir, die SG Piesberger SV / SV Büren, in unsere Hinrunde. Aufgrund Personalmangels und daraus resultierender Mannschaftsauflösung, fanden fünf ehemalige Wallenhorster Damen ihren Weg zu uns in die Mannschaft. Dies kam uns sehr gelegen, da auch wir mit Spielernot zu kämpfen hatten. Gemeinsam bereiteten wir uns auf die bevorstehende Saison vor. Wir freuten uns sehr darüber, dass unser Trainer Klaus uns auch in der kommenden Saison begleiten wird. Da den ehemaligen Wallenhorstern der Wechsel in die Kreisliga nicht besonders schwer fiel, stand unserem ambitionierten Plan zur Tabellenführung nun nichts mehr im Wege.

Der Hinrundenauftakt schien unter einem guten Stern zu stehen. Der Gastgeber SV Eintracht Neuenkirchen überraschte uns zunächst mit einem Einlaufen nach Länderspielart, welches nach neuen DFB Regeln möglich war. Ebenso überraschte der Spielverlauf, denn genauso wenig hatten wir mit einem Sieg, gegen die sonst so starken Neuenkirchener Damen, gerechnet. Doch Lena E. und Verena belehrten uns eines besseren und schossen uns zum Sieg. Unsere anfängliche Erfolgsserie von fünf Siegen in sechs Spielen, wurde lediglich durch eine knappe Niederlage von 3:2 gegen den SG SC Melle 03 / Westerhausen unterbrochen. Doch der darauf folgende 9:1 Sieg gegen den Hunteburger SV, ließ uns die ärgerliche Niederlage schnell vergessen. An diesem Tag waren alle in Topform – alleine Merle schoss vier Tore in den letzten zwanzig Minuten.

Doch nach einem Unentschieden gegen den SG TuS Nahne / Schölerberg riss unsere Erfolgssträhne ab. Es folgten vier bittere Niederlagen in Folge. Besonders ärgerte uns das Unterliegen gegen die SG TV Bohmte / Ostercappeln / SV Schwagstorf, denn nachdem wir im Pokalachtelfinale 12:0 verloren hatten, lagen wir im Meisterschaftsspiel bis zur 72. Minute dank einem Tor von Anna-Lena in Führung, was uns auf einen Sieg und wichtige 3 Punkte hoffen ließ. Diese Hoffnung zerschlug sich jedoch in den letzten 18 Minuten. Unsere Gegner profitierten von unserer nachlassenden Leistung und Konzentration und versenkten den Ball gleich vier Mal in unserem Tor.

Nichtsdestotrotz waren wir bereit im Ortsderby gegen den Blau-Weiss Hollage II alles zu geben. Dies bewiesen wir auf dem Hollager Kunstrasen mit einem eindeutigen 4:0 Sieg. Nach zwei Paradetoren von Laureen in der ersten Halbzeit, köpfte uns Nani, 10 Minuten vor Ende, nach Vorankündigung, in den siebten Fußballhimmel.

Mitte November beendeten wir das Fußballjahr 2016 mit einem erfreulichen 5:0 Sieg gegen den Hagener SV. Hier zeigte Verena eine souveräne Leistung in Form von vier Toren. Somit belegen wir bis dato den sechsten Tabellenplatz.

Unseren sicheren Platz im guten Mittelfeld und eine zufriedenstellende Hinrundenbilanz, zelebrierten wir im Style der 90er im Pyer Clubheim.

Doch auch im Winter sind wir nicht tatenlos! Wir trainieren sonntags von 13:00 – 14:30 Uhr in der Pyer Turnhalle. Wer nun Lust bekommen hat, sich uns anzuschließen, ist herzlich willkommen! Wir können Unterstützung jeglicher Art gut gebrauchen, denn Personalmangel ist nach wie vor vorhanden. Ganz gleich ob Profi oder Laie – bei uns ist jeder erste Reihe!

Zu guter Letzt wollen wir noch ein paar dankende Worte an unsere treuen Fans, bestehend aus ehemaligen Spielerinnen, Freunden und Verwandten, richten: Danke, dass ihr uns immer unterstützt, sowohl am Spielfeldrand, als auch, wenn mal wieder „Not an der Frau“ herrscht, auf dem Platz! Ohne euch wäre es nur halb so schön. Ebenso möchten wir uns bei euch, Klaus und Andreas, bedanken. Ohne euch wäre das Alles gar nicht möglich. Und auch wenn wir euch manchmal zur Weißglut treiben, könnt ihr sicher auch nicht ohne uns, oder? ;)

Wir wünschen allen, die bis hierhin durchgehalten haben, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2017! Auf eine spannende und hoffentlich siegreiche Rückrunde.

 

Eure 1. Damen