1. Damen: Remis beim Derby im Regen!

Das Wetter hätte ruhig besser sein dürfen. Die meiste Zeit regnete es beim 4. Derby zwischen den Oberligamannschaften des Piesberger SV und Blau Weiß Hollage. Trotzdem waren immerhin ca. 150 Zuschauer gekommen. Nach verhaltenem Beginn mit leichten Vorteilen für die Gastgeberinnen übernahmen die Damen der Gäste aus Hollage mit spielerischen Mitteln die Spielführung. So war es auch nicht verwunderlich, dass „Peggy“ Glüsenkamp nach 20 Minuten das 0:1 erzielte. Sie profitierte von einem schönen Steilpass aus dem Mittelfeld und schloss die Aktion sehr überlegt ab. Die PSV-Damen zeigten sich keineswegs geschockt. Nur 2 Minuten nach der Gästeführung brachte Imke Eversmeyer einen Freistoß aus dem linken Mittelfeld hoch vor das Hollager Tor. Der Ball senkte sich passgenau auf Patrizia Landwehrmann, die trocken und unhaltbar zum Ausgleich verwandelte.

Das Spiel nahm weiter Fahrt auf und Hollage hatte Pech, als in der 30. Minute ein schöner Schuss nur an die Pyer Querlatte klatschte. Direkt im Gegenzug über die linke Seite war es Patrizia Landwehrmann, die nur knapp an Gästetorhüterin Ingrid Witte scheiterte. So ging es bei weiter verteiltem Spiel mit dem 1:1 in die Pause. Die PSV-Damen begannen die 2. Hälfte mit leichten Vorteilen und Nele Schomaker nutzte in der 55. Minute diese Phase mit einem geschickten Heber über die heraus eilende Gästetorhüterin zur Pyer Führung (siehe Foto). BW Hollage besann sich wieder auf spielerischen Qualitäten und drängte auf den Ausgleich. Der sollte auch nicht lange auf sich warten lassen. Pye bekam in der 60 Minute den Ball nach einer Hollager Ecke nicht klar geklärt und Mannschaftsführerin Katrin Hackmann erzielte mit einem Flachschuss aus 16 Metern den Ausgleich zum 2:2. Danach war Hollage die spielerisch ansprechendere Mannsschaft, die den Ball immer wieder mit gutem Kombinationsspiel nach vorne brachte. Allerdings war meist am Pyer 16er Schluss, weil die Defensive der Gastgeberinnen gut arbeitete und recht sicher stand. Die Pyer Konter war zwar nicht übermäßig zahlreich, blieben aber bis zum Schluss gefährlich. So hatte das 2:2 bis zum Schlusspfiff der gut leitenden Schiedsrichterin Claudia Mehmann Bestand. Insgesamt war das Remis bei spielerischen Vorteilen der Gäste und Pyer Effektivität ein zum Spiel passendes Ergebnis. Mit dem Abstieg haben beide Mannschaften nach der Niederlage von Twist in Andervenne bei noch ausstehenden 4 Begegnungen nun nichts mehr zu tun. Pye verbleibt in einer engen Tabelle auf Platz 7, Hollage nur 2 Punkte dahinter auf Platz 10. Das nächste Spiel bestreiten die Damen des PSV am 04.05.2014 um 13.00 Uhr bei der Erstligareserve des BV Cloppenburg.

PSV: Janssen, Timm, Hengstmann, Eversmeyer, Härle, Uphaus, Rickelmann, Budke, Schomaker, Landwehrmann, Buck, Ostendorf, Schramm.